Plötzlicher Todesfall – Was tun?

Zuletzt aktualisiert am 3. April 2019 um 14:27

Ein Todesfall erlegt Hinterbliebenen viele Verpflichtungen auf. Auf die Frage „Was tun im Trauerfall?“ hat kaum ein Angehöriger sofort eine Antwort parat. Die eigenen Gefühle über den Verlust eines geliebten Menschen mischen sich mit den oft unerwartet anstehenden praktischen Anforderungen. In dieser außergewöhnlichen und verletzlichen Situation stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Unsere Aufgabe ist es, Ihnen den Abschied so „erträglich“ wie möglich zu gestalten und Sie bestmöglich zu entlasten. Wir haben Respekt vor Ihren Wünschen und dem Willen des Verstorbenen und werden diese bestmögliche umsetzen.

Die wichtigsten Schritte nach dem Tod eines Angehörigen

  1. Arzt informieren – Ein Arzt muss informiert werden, damit ein Totenschein ausgestellt werden kann.
  2. Bestatter kontaktieren – Wir stehen Ihnen beratend zur Seite und werden den Angehörigen in vielen Situationen eine große Hilfe sein.
    Sie erreichen uns unter folgender Telefonnummer: 06151 64705.
  3. Wichtige Angehörige informieren – Enge Angehörige soweit wie möglich über den Todesfall informieren.
  4. Die wichtigsten Dokumenten für den Trauerfall zur Hand haben – Dazu zählen unter anderem: der Nachweis des letzten Wohnsitzes, eine Personenstandsurkunde, falls vorhanden ein Bestattungsvorsorgevertrag und ein Bescheid mit der Rentennummer.
  5. Erledigung weiterer Formalitäten – Dazu zählen: Sterbeurkunde besorgen, Grabstätte erwerben, Termin für Trauerfeier festlegen, Ort der Trauerfeier wählen etc.

Kompetente Hilfe kann die schwere Zeit erträglicher machen

Bezüglich der Abholung des Verstorbenen gilt: Lassen Sie sich Zeit! Es gibt keinen Grund für übertriebene Eile. Auch wenn die Abholung eines Verstorbenen je nach Bundesland binnen 24 bis 36 Stunden erfolgen hat, ist die Zeit vom Eintritt des Todes bis zur Abholung durch den Bestatter eine wichtige Phase für die Trauerbewältigung. Und wenn Sie engste Angehörige informieren und warten wollen, bis sie vor Ort – bestenfalls „in den eigenen vier Wänden“ eingetroffen wird, ist das völlig in Ordnung.
Aber auch im Anschluss bleibt noch Zeit sich in unserem Hause vom Verstorbenen zu verabschieden.

Sprechen Sie uns einfach. Wir beraten Sie gerne.

Im dann folgenden Beratungsgespräch erhalten Sie beispielsweise Hilfestellung zu folgenden Themen:

  • Ort und Uhrzeit der Abschiednahme
  • Verschiedene Bestattungsformen und Grabarten
  • Termin für Bestattung und Trauerfeier
  • Abstimmung mit einem Pfarrer oder Redner
  • Planung des Ablaufs von Bestattung und Trauerfeier
  • Dekoration, Blumenschmuck und musikalische Gestaltung der Trauerfeier
  • Gedenkseiten
  • Traueranzeige in der Tageszeitung
  • Trauerdrucksachen
  • Bestellung einer Kaffeetafel oder eines Mittagstisches
  • Behördliche Angelegenheiten

In einem persönlichen Gespräch in unserem Bestattungsinstitut oder bei Ihnen zu Hause besprechen wir anschließend detailliert alle Schritte in einem Sterbefall. Sie erreichen uns per E-Mail oder telefonisch unter 06151 64705.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.