Grüne Linie: die nachhaltige Bestattung

Kann eine Bestattung nachhaltig sein? Ja, das kann sie. Den Beweis dafür treten wir mit unserem Angebot „Grüne Linie“ an.

Das Siegel der Grünen Linie

Der letzte Fußabdruck ist grün

Wir alle sind heute darauf sensibilisiert, Umwelt und Ressourcen zu schonen. Das betrifft sowohl den sorgsamen Umgang mit Energie als auch unser Einkaufsverhalten. So ist es nicht verwunderlich, dass auch beim Thema Bestattung die Frage der Nachhaltigkeit gestellt wird.

Wir haben daher die „Grüne Linie“ ins Angebot aufgenommen. Die einzelnen Bestandteile des Angebots sind so gewählt, dass umweltfreundliche Materialien zum Einsatz kommen und es keine unnötig langen Lieferwege gibt. Es geht also darum, dass auch „der letzte Fußabdruck grün ist“.

Lokal und Ressourcen-schonend

Zu unserem Angebot „Grüne Linie“ gehören deshalb lokal gefertigte Särge mit geölter oder gewachster Oberfläche. Das Holz dafür kommt aus nachhaltig-regionalem Forstbetrieb und bei der Herstellung wird auf lösemittelhaltige Lacke und Leime ebenso verzichtet wie auf Kunststoff-Griffe.

Auch die Sargausstattung und die Polster bestehen aus Naturstoffen. Der Blumenschmuck ist jahreszeitlich orientiert und stammt aus heimischem Freilandanbau. Die Beisetzung erfolgt auf einem örtlichen Friedhof und das Grabmal wird von einem ortsansässigen Steinmetz aus regionalem Naturstein gestaltet.


Auch die Beisetzung auf dem lokalen Friedhof ist Bestandteil unseres Angebots „Grüne Linie“ und dient der Nachhaltigkeit. Denn das bedeutet kurze Wege und sorgt – gerade in der Stadt – für den Fortbestand des Friedhofs als Naherholungsraum und grüne Insel.
„Beim Kauf von Lebensmitteln achten wir schon lange darauf, ob es sich um ein Bio- oder regionales Erzeugnis handelt, ob es fair gehandelt und nachhaltig produziert wurde. Und bei anderen Produkten beeinflussen diese Faktoren immer mehr unsere Kaufentscheidung. Das auch auf den Bereich Bestattung auszuweiten, ist also nur konsequent und entspricht einfach dem Bedürfnis vieler Menschen.“
Gastgeber bei der Krimi-Lesung: Frank Willenbücher
Frank Willenbücher

Im Einklang mit der Natur: die Grüne Linie

Wer zu Lebzeiten achtsam im Umgang mit natürlichen Ressourcen ist, hat ein berechtigtes Interesse, dass auch sein Abschied im Einklang mit der Natur gestaltet wird. Und genau das bezweckt unsere „Grüne Linie“. Sie haben Fragen zu unserem Angebot? Die beantworten wir Ihnen gerne jederzeit im Detail – ein Anruf genügt: (06151) 64705. Oder senden Sie uns eine E-Mail an info@willenbuecher.org