Kaufhaus der Gelegenheiten

Zuletzt aktualisiert am 23. April 2021 um 12:25

Das Kaufhaus der Gelegenheiten – kurz Ka-Gel – in der Pallaswiesenstraße in Darmstadt bietet Möbel und sonstige Bedarfsartikel aus zweiter Hand und somit zu günstigen Preisen. Der Grundgedanke der Betreiber steht voll im Trend zu Nachhaltigkeit und dem Sozialgedanken.

Gebraucht – aber funktionsfähig

Alle Waren, die im Kaufhaus der Gelegenheiten angeboten werden, wurden bereits verwendet. Um gänzlich neue Artikel handelt es sich hierbei also nicht. Doch das sollte die Interessenten nicht weiter stören. Die Funktionsfähigkeit der Produkte wurde zuvor geprüft. Wo diese nicht einwandfrei sichergestellt werden konnte, fanden kleinere Reparaturen statt. Ein ebenso wichtiges Kriterium: Die hier ausgestellten Stücke sind nicht nur optisch in Ordnung und betriebsbereit – vielmehr ist keines von ihnen älter als 15 Jahre. Wer sich im Ka-Gel also für den Hausstand umsehen möchte, muss nicht fürchten, mit einem gänzlich aus der Zeit gefallenen Sortiment konfrontiert zu werden. 

Vorteile für alle Seiten

Es ist leicht, im Kaufhaus der Gelegenheiten fündig zu werden. Doch damit ist der Service der Betreiber noch lange nicht beendet. Denn sie beraten ihre Kunden professionell und bieten darüber hinaus sogar einen Transport und gegebenenfalls die Montage an. Gerade bei Möbeln ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Das Ka-Gel bezieht solche Stücke aus Spenden und aus Haushaltsauflösungen.

Wer möchte, kann die ausrangierten – aber natürlich funktionsfähigen – Tische und Stühle von daheim also gerne hier abgeben und damit Gutes tun. Denn vieles, was üblicherweise auf dem Sperrmüll landen würde, ist noch ordentlich erhalten und kann insbesondere für Bedürftige wertvoll sein. Der Gedanke von Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung findet mittlerweile in allen Ebenen der Gesellschaft anklang.

Kaufhaus der Gelegenheiten

Zukunft durch Spenden

Doch so sinnvoll die Idee des Kaufhauses der Gelegenheiten auch sein mag, da sich das Geschäft selbst trägt und auf private Spenden angewiesen ist, ist es für die Betreiber des Geschäftes nicht einfach. Das Kaufhaus der Gelegenheiten ist ein gemeinnütziger Verein, der auf Spenden und Zuwendungen angewiesen ist. Gelder, mit denen der laufende Betrieb finanziert wird und von denen etwa die drei Lehrlinge entlohnt werden. Denn das Ka-Gel gilt als seriöser Ausbildungsbetrieb, in dem der Beruf des Kaufmanns für Bürokommunikation erlernt werden kann. Ebenso sind hier noch mehrere Mini-Jobber tätig. 

Das Warensortiment steht nicht im Vordergrund

Es sind in erster Linie nicht die vielfältigen und zu geringen Kosten erhältlichen Güter, die viele Menschen in das Kaufhaus der Gelegenheiten locken. Vielmehr lässt sich hier ein etwas anderer und somit besonderer Umgang der Menschen miteinander erleben. Denn der reine Konsumgedanke ist hier nicht entscheidend.

Wichtig ist für die Betreiber:

  • die Kommunikation unterschiedlicher Personen,
  • das Aufbauen von Netzwerken gegenseitiger Hilfe und
  • das Knüpfen von Bekanntschaften.

Umso mehr lohnt es sich also, dem Ka-Gel die im eigenen Hausstand aussortierten Möbel und Elektronikgegenstände zu spenden, um damit Bedürftigen und Interessierten ein echtes Schnäppchen sowie die Teilhabe an einer funktionierenden Gemeinschaft zu ermöglichen.

Kaufhaus der Gelegenheiten online

Wer in Zeiten von Corona online schauen möchte, was das Kaufhaus der Gelegenheiten zu bieten hat, schaut einfach bei ebay-Kleinanzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.