Trauersprüche – was steckt dahinter?

Was genau sind Trauersprüche?

Trauersprüche sind kurze Zitate oder Redewendungen. Denn der Tod macht Hinterbliebene oft sprachlos und es fällt ihnen schwer, passende Worte zu finden, wenn es darum geht, den Verlust eines geliebten Menschen zu beschreiben. Vielleicht befinden auch Sie sich gerade in einer solchen Situation. Genau hier können Trauersprüche hilfreich sein. Oft gibt es jedoch auch den Tod eines Menschen zu beklagen, der an einer nicht alltäglichen Todesursache verstorben ist. Auch hier können Trauersprüche helfen, einen Schleier über die ungünstigen Umstände zu legen.

Trauersprüche können so den harten Beigeschmack der Botschaft verhüllen, aber dennoch mitteilen, worum es eigentlich geht. Jeder Tod ist individuell und genauso individuell gehen die Hinterbliebenen mit Ihrer Betrübnis um. Durch eine Vielzahl an Trauersprüchen ist für jeden Fall das Passende dabei. Trauersprüche helfen dabei, die passenden Worte in einer schmerzhaften Situation zu finden.

Oft ist auf den ersten Blick erkennbar, ob es sich hierbei um einen geistlich-religiösen oder eher philosophischen Text handelt. Viele Texte sind schlicht liebevoll und dankbar gestaltet oder haben das Thema Erinnerung. Eines ist allen gemeinsam: Sie sind ausdrucksstark und symbolisieren den Schmerz über den Verlust.

Wo kommen Trauersprüche zum Einsatz?

Wie bereits erwähnt, haben solche Trauersprüche mittlerweile ihren festen Platz in der Traueranzeige in der Zeitung. Dort vermitteln sie dem Leser meist auf den ersten Blick, wie die Angehörigen den Verlust dieses Menschen empfinden oder es ist erkennbar, wie der Verstorbene sein Leben gelebt hat.

Darüber hinaus verwendet man den gleichen Spruch auch in den Trauerbriefen oder -karten sowie in der gesamten Trauerkorrespondenz – also in allen Trauerdrucksachen somit auch den Erinnerungsbildern und Danksagungen.

Trauersprüche als Brücke zwischen den Hinterbliebenen und dem Verstorbenen

Denken Sie an Trauersprüche, denken Sie wahrscheinlich als Erstes an die klassischen Psalmen. Besonders Psalm 23 „Der Herr ist mein Hirte“ wird besonders häufig gewählt. Ganz unabhängig davon, welche religiöse Einstellung vertreten wird, vermittelt dieser Spruch, dass der Verstorbene nach seinem Tod wohl behütet und geborgen aufgefangen wird. Auch die Hinterbliebenen hegen den Wunsch, nach dem Tod gut aufgefangen zu werden, wodurch so eine Brücke zwischen den Lebenden und den Toden entsteht.

Psalmen sind dass, was die Hinterbliebenen den Verstorbenen in Worten mitgeben. Außerdem werden Psalmen in die Welt hinaus gerufen, um den Menschen Kraft und Trost zu spenden. In erster Linie dient die Bestattung natürlich einem würdevollen und respektvollen Abschied des Verstorbenen. Jedoch dient eine Bestattung mit all Ihren Ritualen und Zeremonien als eine Stütze für die Hinterbliebenen. Der Bestatter ist in dieser Zeit der Ansprechpartner rund um die Beisetzung, um die Angehörigen auf den Weg Ihrer Trauerzeit besser zu unterstützen und vorzubereiten.

Zeitungsanzeigen und Trauerdrucke hingegen sind die einzigen Dinge, welche innerhalb einer Bestattung für Außenstehende gemacht werden. Trauersprüche tragen Botschaften nach außen. Hierbei kann es sich um Psalmen, Liedtexte, Bibelverse oder Gedichte und Zitate handeln. Auch persönlich geschriebene Texte sind möglich und können am ehesten zum Ausdruck bringen, was die Hinterbliebenen fühlen. Natürlich ist auch eine Kombination aus persönlichen Texten und bekannten Sprüchen möglich. Hier können Sie frei entscheiden.

Oft vermitteln Trauersprüche Kraft, geben Hoffnung und stellen eine Brücke zwischen Tod und Leben her. Trauersprüche helfen den Angehörigen dabei, Ihre Trauer in Worte zu fassen. Gerne sind wir Ihnen auch dabei behilflich, den passenden Trauerspruch zu finden.

Auf unserer Website unter der Rubrik „Trauerfall“ haben wir eine Auswahl an Trauersprüchen in Kategorien für Sie zusammengestellt.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an: 06151 / 64705, schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.