Gedenkseite

Das Ableben eines engen Angehörigen oder Freundes ist oft ein tiefer Lebenseinschnitt. Von jetzt auf gleich fehlt diese Bezugsperson – und damit ein bedeutender Teil des eigenen Lebens. Das Gefühl von Leere, Alleinsein und Verlust macht sich breit. Den Verstorbenen in guter und dauerhafter Erinnerung zu behalten, steht in dieser Situation im Vordergrund. Ein relativ neues Angebot zum gemeinsamen Trauern und Erinnern ist eine Gedenkseite.
Sie bietet Trauernden mehr als nur eine Möglichkeit zum Kondolieren …

Gedenkseite – die moderne Form einer Traueranzeige

Eine Gedenkseite ist die zeitgemäße Form einer klassischen Traueranzeige in der örtlichen Tageszeitung. Bekannt sind die seit Jahrzehnten sinkenden Auflagen der Tagespresse. Und auch die sozio-demografische Entwicklung zeigt, dass immer weniger Verwandte und Freunde am gleichen Ort leben. Wer nicht vor Ort lebt und/oder die Zeitung abonniert hat, bekommt die Information nicht.

An dieser Stelle ist die Online Gedenkseite eine ebenso sinnvolle wie zeitgemäße Form. Angehörige, Freunde und Bekannte in Nah und Fern werden vom Tod eines Menschen und über Ort und Termin der Trauerfeier informiert.
Und ihnen wird die Chance zum Kondolieren gegeben.

Gedenkseite in Zeiten von Corona

Ganz besonders in den Zeiten der Corona-Pandemie bekommt die Gedenkseite eine bislang nicht dagewesene Bedeutung. Die Zahl der Trauergäste bei Trauerfeiern und Beisetzungen wird zusehends reduziert, sodass nur noch die engen Familienangehörigen anwesend sein dürfen. Aber was ist mit dem Rest der Trauergemeinde?

Umgekehrt ist es fernen Verwandten und Bekannten auch aus logistischen Gründen vielfach gar nicht möglich, zur Trauerfeier anzureisen.

Virtueller Ort zum Kondolieren und Trauern

Die Online Gedenkseite ist in ihrer Ausgestaltung in Form und Inhalt weitaus persönlicher als beispielsweise eine standardisierte Trauerkarte. Die Gedenkseite kann mit einer Fotogalerie, mit Abbildungen der Traueranzeige und weiteren Trauerdrucksachen, Videos und sogar einem Livestream absolut individuell gestaltet werden.

Die praktische Seite kommt dabei keineswegs zu kurz. So kann die Gedenkseite als Einladung zur Bestattung mit anschließendem Trauerkaffee genutzt werden. Inklusive einer Anfahrtsskizze via Google Maps.
Auf der Gedenkseite kann zusätzlich alles hochgeladen werden, was in Printform produziert wird: Traueranzeige, Trauerkarte, Erinnerungsbild, Danksagung und vieles mehr …

Gedenkseiten sind multimedial

Ob in Bild, in Schrift oder als Video; digitale Informationstechnologie macht es möglich, die Gedenkseite ganz nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. Professionelles und gleichzeitig empathisches Erstellen von Gedenkseiten ist vergleichbar mit einer regelmäßigen Grabpflege.

Mit einer Gedenkseite bleibt die Erinnerung an den Verstorbenen lebendig. Und diese Erinnerung kann auch ganz einfach geteilt werden: als Link via E-Mail oder Messenger (WhatsApp) sowie über Soziale Netzwerke wie Facebook.

Kerze anzünden zum Todestag und am Ewigkeitssonntag

Das Anzünden einer Kerze für den Verstorbenen symbolisiert zweierlei: Zum einen, dass er unvergessen ist, und zum anderen, dass das Licht seiner Seele noch immer leuchtet. Diese Verbindung zwischen den Lebenden und dem Toten ist für die trauernden Hinterbliebenen immer wieder aufs Neue überaus tröstlich.

Onlinekondolenzen werden moderiert, um gegebenenfalls unpassende Einträge zu unterbinden. Dass die einmal eingerichtete Gedenkseite auch dauerhaft gepflegt wird, ist ebenso selbstverständlich wie die Grabpflege vor Ort. Eine jederzeitige Abrufbarkeit von jedem beliebigen Ort aus sorgt zusätzlich dafür, die Erinnerung an den Verstorbenen dauerhaft wachzuhalten. Die Online Gedenkseite entwickelt sich heutzutage für zunehmend mehr Menschen zu einer zeitgemäßen Form ihrer Trauerbekundung.

Vorteile der Gedenkseite in der Corona-Krise

Die Corona-Krise verstärkt diesen Trend, die unser gesellschaftliches Leben und Miteinander noch auf unabsehbare Zeit begleiten wird. Der eine oder andere mag eher nicht mehr reisen. Vielleicht ist Reisen oder sogar Übernachten nicht mehr möglich. Persönliche Kontakte sind erst einmal eher zu vermeiden. Hier bietet eine Gedenkseite trotzdem die Möglichkeit für gemeinsames Trauern und Erinnern.

Gedenkseiten machen Trauerkultur möglich

Auch und gerade in Zeiten der Corona-Krise helfen Gedenkseiten, Trauerarbeit möglich zu machen und die Trauerkultur zu unterstützen. Einfach, weil sie online funktionieren …

Neben all den Medien, die eine Gedenkseite bereitstellt, wächst die Akzeptanz an LiveStreaming. Bedeutet: Die Trauerfeier wird per Video aufgenommen und in Echtzeit auf der Gedenkseite angezeigt. So kann „die Tante in Amerika“ ebenso an der Trauerfeier teilnehmen wie die „Oma im Seniorenheim“ oder die „Schwester in Quarantäne“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.