Krimi-Lesung im Bestattungshaus

Zuletzt aktualisiert am 23. Januar 2020 um 12:20

Die Autorenlesung von und mit Michael Kibler fand gestern Abend in der Feierhalle unseres Bestattungshauses statt. Michael Kibler las aus seinem vor wenigen Tagen erschienen Krimi „Zornesglut“. Sympathisch und unterhaltsame nahm er alle Gäste mit in ein gemeinsames Krimi-Ambiente. Die Krimi-Lesung im Bestattungshaus war ein toller Erfolg! Man kann sagen: Volles Haus im Bestattungshaus. Und an diesem Abend auch einmal in lockerer Atmosphäre…

Krimi, Spannung, Ambiente…

Alle Kriterien wurden erfüllt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gästen, die an diesem Abend teilgenommen haben. Und wir freuen uns sehr über die große, positive Resonanz und die vielen guten Gespräche.

Ein Riesendank geht natürlich an meinen Freund und Krimi-Autor Michael Kibler, der uns spannend und unterhaltsam durch den Abend geführt hat.

Ebenso vielen Dank an Judith Kautz vom Bessunger Buchladen, die uns einen Büchertisch zur Verfügung gestellt hat. Dort konnten direkt Exemplare von Michaels neuem Buch erworben und im Anschluss natürlich auch gleich signiert werden.

Lieben Dank auch an das Team „hinter den Kulissen“.

Folgend ein paar Eindrücke des Abends

Krimi-Lesung im Bestattungshaus

Abschließend zu sagen gibt es: Wir freuen uns, dass dieses Programm solch einen Anklang gefunden hat. Und freuen uns, uns schon die nächste Veranstaltung einfallen zu lasen…

Falls Sie den Krimi „Zornesglut“ von Michael Kibler nachträglich erwerben möchten – gerade zu Weihnachten eine super Idee für alle Krimi-interessierten Heiner – erhalten Sie dieses Exemplar und viele weiteren Bücher von Michael Kibler im Bessunger Buchladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.