Der Florist – Ansprechpartner für Dekoration und Grabgestaltung

Zuletzt aktualisiert am 25. Februar 2019 um 9:19

Blumen als Trauerbegleiter

Nicht nur zur Trauerfeier spielen Blumen eine sehr wichtige Rolle. Blumen sind über einen längeren Zeitraum stille Trauerbegleiter und unterstützen bei der Trauerbewältigung. Sie schenken den Hinterbliebenen nicht nur Hoffnung, sondern bringen auch die Liebe zum Verstorbenen zum Ausdruck. So bietet es sich an, der eher nüchternen und neutralen Trauerhalle, mit der entsprechenden Trauerfloristik, eine persönliche und warme Note zu verleihen. Blumen sowie Kränze gehören zu einer guten Bestattungskultur dazu und sind ein Zeichen, tiefster Wertschätzung und Verbundenheit. Somit bedeuten Blumen für viele Menschen mehr, als ein äußeres Zeichen, da sie für Dankbarkeit, Zuneigung und Wehmütigkeit stehen.

Als erfahrenes Bestattungsunternehmen unterstützen wir Sie dabei gerne vor Ort und helfen Ihnen auch bei der Umsetzung weiterer Möglichkeiten, insbesondere, wenn Sie die Dekoration nach den Wünschen des Verstorbenen ausrichten möchten. Und gerne stellen wir den Kontakt zu einem Floristen oder einer Gärtnerei für Sie her.

Trauerdekoration – lieber klassisch oder modern?

Geht es um die Gestaltung der Feierlichkeiten zur Abschiednahme, so dürfen Blumen nicht fehlen. Bei der Auswahl der Trauerblumen kommt es zum einen auf die Wünsche des Verstorbenen an, aber auch die Vorlieben der Hinterbliebenen. Natürlich gibt es einen entsprechenden Gestaltungsfreiraum, dennoch orientieren sich die meisten Angehörigen an einer klassischen Blumendekoration. Hierzu zählt:

  • der Trauerkranz als Klassiker – mit starker Symbolkraft
  • der Sarg- bzw. Urnenschmuck in Verbindung mit dem Trauerkranz der Familie
  • Trauerstrauß und Trauergesteck, als Zeichen weiterer Angehöriger und Freunde
  • Nachwurfblumen als Brauch

Gibt es ein „Muss“ in Sachen Blumen zur Beisetzung?

Wer an eine Beisetzung oder Trauerfeier denkt, denkt automatisch an Blumenkränze mit Schleifen, das Sarggesteck und Blumenschalen. Tatsächlich ist der große Kranz mit Schleife, auf dem persönliche Grüße der Hinterbliebenen vermerkt sind, nach wie vor ein Klassiker. Auch heute ist dieser Kranz ein fester Bestandteil der Bestattungskultur. Blumen, Kränze und Gestecke bringen tiefe Verbundenheit zum Ausruck und helfen dabei, die ohnehin schwere Situation etwas abzumildern.

Daneben zählt auch das Sarggesteck zum konventionellen Trauerschmuck. Das Sarggesteck bedeckt den größten Teil des Sargdeckels und dient nicht nur aus historischer Sicht – dazu, den Anblick des bloßen Sarges erträglicher und freundlicher für die Hinterbliebenen machen.

Auch Gesteckpflanzen oder dauerhafte Pflanzen sind eine schöne und beliebte Variante. Bei der Auswahl wird oft darauf geachtet, dass wenigstens einige Pflanzen davon, auch nach der Trauerfeier und der Beisetzung, noch zur Grabgestaltung genutzt werden können. Doch auch wenn es sich bei dieser Trauerfloristik um Klassiker handelt, gibt es keine Verpflichtungen dazu, diese auch zu nutzen. Oft ist eine einzelne Rose oder Sonnenblume, wesentlich ausdrucksstarker, als ein ganzes Sarggesteck. Hier können Sie also ganz nach Ihrem Geschmack und Gefühl entscheiden.

Was gibt es zusätzlich noch zu beachten?

In einigen Gemeinden ist es zudem üblich, das Sarggesteck mit ins Grab zugeben. Da Grabgestecke aber nicht wesentlich günstiger als Kränze sind, wird Sie der Gedanke, das Grabgesteck der Erde zu übergeben, vielleicht traurig stimmen. Wünschen Sie, dass das Grabgesteck später auf das Grab kommt, veranlassen wir für Sie gerne, dass das Gesteck vor dem Herablassen des Sarges abgenommen und beiseite gelegt wird. So kann es nach dem Schließen des Grabes noch einige Wochen als Grabschmuck dienen.

Übrigens gibt es bei anonymen Bestattungen zwar kein individuelles Grab, aber selbstverständlich können Sie auch hier Blumen ablegen. In diesem Fall gibt es eine dafür vorgesehene, zentrale Stelle. Bei der Auswahl des Blumenschmucks sind Sie bei beiden Bestattungsformen uneingeschränkt und müssen sich an keine klassischen Formen halten. Alles, was Ihnen optisch zusagt, kann Ihnen Ihre Floristik zusammenstellen. Blumen tragen beim Abschiednehmen eine wichtige Rolle, weshalb dem Thema große Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte.

Hier finden Sie einige Adressen von Floristen und Gärtnereien, mit denen wir in gutem Kontakt stehen.

NameStraßePLZ/OrtTelFAXInternetEmail
Blumenecke BorgerThomasstraße 964297 Darmstadt06151 59585806151 504341www.blumeneckeborger.deblumeneckeborger@web.de
Blumen-ParadiesBismarckstraße 664293 Darmstadt06151 71297506151 5015489www.paradies-blumen.deinfo@paradies-blumen.de
Blumen ScherzRoßdörfer Straße 5064287 Darmstadt06151 423102www.blumen-scherz.degerda@blumen-scherz.de
Blumen-Studio Petra KalbfussBessunger Straße 5464285 Darmstadt06151 6398406151 662198www.blumen-studio-kalbfuss.de blumen-kalbfuss@gmx.de
Chrysanthem GmbHAm Alten Friedhof 864287 Darmstadt06151 4405706151 424725www.chrysanthem.de
Burkhard GilbertLudwigstraße 62-6464331 Weiterstadt06150 270706150 14744www.gilbert-gartengestaltung.comb.gilbert@gmx.de
Gilbert – FriefhofsgärtnereiHeinrichwingertweg 6864285 Darmstadt06150 270706150 14744www.gilbert-gartengestaltung.comb.gilbert@gmx.de
MISSI BlumenHeinrichstraße 65a64283 Darmstadt06151  8507704www.missi-blumen.de
MISSI BlumenDarmstädter Straße 2364331 Weiterstadt06150 916546 www.missi-blumen.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.