Der Grabstein – Handwerk des Steinmetz

Gedenken an den Verstorbenen: Der Grabstein

Die Kennzeichnung einer Grabstelle mit einem Grabstein ist in beinahe allen Kulturen und Religionen zum Totengedenken üblich. In Deutschland sind die meisten Gräber auf dem Friedhof mit einem eigenen Grabstein gestaltet. In der Regel zeigen Grabsteine die Namen und Lebensdaten der Verstorbenen auf. Je nach Glaubensausrichtung und Vorlieben werden diese mit einem Kreuz oder anderen Symbolen, in manchen Regionen auch mit kleinen Bildern oder einem Grabspruch ergänzt. Auch andere Verzierungen aus Glas oder Metall sind durchaus möglich. Mancherorts ist die Gestaltung der Grabsteine durch eine Friedhofsordnung geregelt. Anstelle von Grabsteinen sind in alpinen Regionen auch Grabkreuze – früher „Totenbretter“ – üblich.

Mit diesem Beitrag wollen wir eines der Gewerke näher betrachten, mit dem wir eng zusammenarbeiten: Den Steinmetz.

Der Steinmetz: Wichtiger Partner des Bestatters

Für die Hinterbliebenen ist bei einem Todesfall neben dem Bestatter der Steinmetz ein wichtiger Ansprechpartner. Denn der Steinmetz fertigt den Grabstein für den Verstorbenen nach Ihren Wünschen und gegebenenfalls unter Berücksichtigung der Vorgaben der Friedhofsordnung. Passend zum ausgewählten Grabstein sowie in Abstimmung mit den Angehörigen errichtet er auch die Grabumrandung auf der Grabstelle. Hierbei gilt zu beachten, dass dies vermutlich erst einige Monate nach der Beisetzung stattfinden kann, da sich die Erde auf dem Grab erst senken muss, bevor das Grabmal aufgestellt werden darf.

Am Ende dieser Seite haben wir für Sie die ortsansässigen Steinmetzbetriebe aufgelistet, mit denen wir seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten und Ihnen hiermit gerne weiterempfehlen. Wir möchten an dieser Stelle auch einmal etwas genauer auf den Beruf des Steinmetz eingehen.

Das Handwerk der Steinmetze

Wußten Sie, dass Steinmetzarbeiten zu den ältesten Handwerken der Menschheit zählen? Bereits vor vielen Jahrtausenden gehörte die Herstellung beziehungsweise Bearbeitung von Grabsteinen zu den angesehenen Berufen. Noch heute bewundern wir antike Grabstätten und Skulpturen als Beispiele für künstlerische und handwerkliche Meisterleistungen. 
Innerhalb des Steinmetzberufs wird die lange Tradition bis heute aufrechterhalten. So gibt es eine bestimmte Berufsbekleidung – eine blaue Schürze als Erkennungsmerkmal – sowie und gewisse Rituale – die Freisprechungszeremonie nach bestandener Gesellenprüfung. Diese prägen den Beruf bis heute.

Innerhalb der dreijährigen Ausbildung wird es spezieller: Entweder in die Fachrichtung Steinbildhauer oder Steinmetz. Die Ausrichtung des Steinbildhauers ist die künstlerische Steinbearbeitung, also die Erstellung von Steinfiguren und -plastiken. Der Steinmetz hingegen arbeitet mit massiven Steinstücken und ist daher für die Erstellung eines Grabsteins der richtige Ansprechpartner. Daneben gehören auch die Restaurierung und die Denkmalpflege, mit der Bearbeitung oder Herstellung von unter anderem Treppen, Fassaden oder Skulpturen, zu seinen Aufgaben.

Die Arbeit des Steinmetz

Gemäß seiner Spezialisierung und mit handwerklichem Geschick und mit künstlerischem Verständnis fertigt der Steinmetz einzigartige Grabsteine nach Ihren Wünschen. Die Herstellung und Bearbeitung gemeinsam mit dem Eingravieren der Lebensdaten sowie Ornamente gehören zu seinen primären Aufgaben. Hierzu verwenden sie sowohl verschiedene Meißel in zahlreichen Formen als auch Elektrowerkzeuge und zunehmend auch computergesteuerte Technologien.

Ein solcher Grabstein ist daher auch teurer als ein industriell in Massen produzierter Stein – dafür aber eben individuell. Maschinell produzierte Steine sind meist poliert und unterscheiden sich wenig in Form und Aussehen. Die Kosten für den Steinmetz sind natürlich unabhängig von den Leistungen und Kosten des Bestatters und anderen Gebühren für die Beisetzung und fallen nach Abschluss seiner Arbeiten an.

Zu guter Letzt …

… sind wir jederzeit für Sie da. Sprechen Sie uns bei Fragen an und profitieren Sie von unserer Erfahung – auch zum Thema Grab- beziehungsweise Grabsteingestaltung. Wir beraten Sie gerne. Nachfolgend sehen Sie die Steinmetzfachbetriebe, mit denen Willenbücher Bestattungen bereits zusammengearbeitet hat. Rufen Sie uns an06151 64705 – wir stellen gerne auch den ersten Kontakt zu den Betrieben her.

 

Name Straße PLZ/Ort Tel Internet Email
Grabmale Götz Am Alten Friedhof 6 64287 Darmstadt 06151 47282 www.grabmale-goetz.de info@goetz-grabmale.de
Peter Ritter Grabmale Weiterstädter Str. 20 64291 Darmstadt 06151 376071 www.steinmetzritter.de info@steinmetzritter.de
Grabmale Karn GbR Heinrichstraße 139 64287 Darmstadt 06151 47396    
Krones Natursteine e.K. Pfungstädter Str. 182 64297 Darmstadt 06151 594693 www.krones-natursteine.com Krones@Natursteine-ek.de
Scharrmann Naturstein Am Waldfriedhof 24 64293 Darmstadt 06151 894917 www.scharrmann-naturstein.de  
Schroth Steinmetzfachbetrieb Jahnstraße 15 64380 Roßdorf 06154 8866 www.schroth-natursteine.de r.s.schroth@gmx.de
Naturstein Wittmann Am Sandacker 16
Clemensstraße 19
64295 Darmstadt
64285 Darmstadt
6151 3918660 www.naturstein-wittmann.de mail@steineundmehr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.