Bestattungen

Zuletzt aktualisiert am 19. November 2020 um 13:26

Im Zusammenhang mit einem Todesfall werden oft unterschiedliche Begriffe wie „Bestattung“, „Begräbnis“, „Beerdigung“ und „Beisetzung“ benutzt. Als Bestatter sind Bestattungen unsere Profession. Und die Unterschiede dieser Begriffe erklären wir nun gerne und beginnen mit „Bestattungen“:

Bestattungen

Unter Bestattung verstehen wir die Phase zwischen dem Eintritt des Todes eines Menschen und die Beisetzung des Leichnams. Sowie darüber hinaus all die in diesem Zusammenhang zu erfüllenden Aufgaben und Arbeiten.

Bestattung bedeutet darüber hinaus allgemein gesprochen die Art und Weise, wie mit den sterblichen Überresten, also dem Leichnam, im Todesfall verfahren wird. Umgangssprachlich wird zwischen Erdbestattung und Feuerbestattung unterschieden: Bei der Erdbestattung wird der Leichnam beigesetzt. Bei einer Feuerbestattung wird der Leichnam im Krematorium eingeäschert und dann die Asche in einer Urne beigesetzt.

Begräbnis

Noch aus Zeiten, in denen es fast ausschließlich Beisetzungen in einem klassischen Erdgrab gab, kennen wir den Begriff „Begräbnis“. Denn sowohl eine Sarg als auch eine Urne wurden in einem (Erd-) Grab beigesetzt. In Zeiten allerdings, in denen sowohl Beisetzungen zur See als auch etwa in einer Urnenwand möglich sind, trifft das Ursprungswort „Grab“ nicht mehr zu. Somit ist „Begräbnis“ ein eher traditionierter Begriff für „Beisetzung“.

Beerdigung

Gleiches gilt für den Begriff „Beerdigung“. Denn weder eine Beisetzung im Meer noch die Beisetzung in einer Urnenwand hat etwas mit dem Ursprungsbegriff „Erde“ zu tun.

Beisetzung

Die Beisetzung wiederum beschreibt die Verbringung der sterblichen Überreste eines Menschen an den letzten Ort.
Den Ort, an dem entweder der Sarg mit dem Leichnam oder die Urne mit der Asche der verstorbenen Person im ureigenen Wortsinn „beigesetzt“ wird. Die eigentliche Beisetzung umfasst somit den Akt des „Setzens“ von Sarg oder Urne in die dafür vorgesehene Grabstelle. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist bei der Beisetzung von Urne oder Sarg in ein Erdgrab auch von Begräbnis oder Beerdigung die Rede. Das ist heute in der Regel entweder eine Sargbeisetzung in einem Einzelgrab oder Familiengrab auf dem Friedhof. Oder eine Urnenbeisetzung in einem Urnengrab, einer Urnenwand, Stele oder in einem Kolumbarium.

Zusammenfassung: Bestattungen, Beisetzung, Beerdigung und Begräbnis

Wenn wir die Begriffe noch einmal zusammenfassen, dann beschreibt Bestattung eine Zeitphase und die Aufgabeneines Bestatters. Die eigentliche Beisetzung hingegen umfasst den Akt des „Setzens“ von Sarg oder Urne in das dafür vorgesehene Grab. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist bei der Beisetzung von Urne oder Sarg in ein Erdgrab auch von Begräbnis oder Beerdigung die Rede.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.